Pfi-La 17


Das diesjährige Pfi-La war vermutlich das grösste in der Geschichte unserer Pfadi. Mit über 120 Wölflis, Pfadis und Pios machten wir uns auf den Weg ins Appenzellerland. Wir waren zuvor von verschiedenen Zeitungen als Journalisten angeheuert worden, um einen grossen Bericht für sie zu schreiben. Als wir von einem Überfall zweier Personen auf einen Zollbeamten erfuhren, die in Begleitung eines Krokodils die Grenze überquerten, machten wir uns sofort auf die Suche nach den Tätern, um als erste den Skandalartikel abzudrucken. Ein besonderer Ansporn war, dass der Zöllner sich sicher war, die Stimmen der Täter aus der Film- und Fernsehwelt zu kennen. Zum Glück befand sich in unserem Lagerhaus ein Restaurant, dass unter Promis sehr berühmt ist. Nach einigen Interviews konnten wir uns auf den Fitness-Blogger Nevas Kiplegday und die Schauspielerin Céleste Brownie als Hauptverdächtige festlegen. Natürlich hatten wir Recht, doch das Motiv der beiden war viel weniger grausam, als wir vermuteten: Sie hatten sich das Krokodil nur gekauft, um ihren leeren Garten zu füllen. 
Wir hoffen, dass es euch allen gefallen hat und freuen uns auf weitere spannende Abenteuer!
PS: Schaut doch bitte alle noch kurz bei der Fundkiste vorbei, falls ihr etwas verloren oder gefunden habt.


Pfadi Schnuppertag 25. März

Lust, einmal Pfadiluft zu schnuppern? Dann ist der Pfadi-Schnuppertag die perfekte Gelegenheit, komm einfach bei uns vorbei!

Wer: Alle zwischen 4 und 12 Jahren

Anmeldung oder weitere Infos: über das Kontaktformular

Wann: Samstag, 25. März 2017

  • für alle ab der 1. Klasse: 14:00 – 17:00
  • für alle vor der 1. Klasse: 14:00 – 16:00

Treffpunkt und Schlusspunkt: Busstation Strassenverkehrsamt

Mitnehmen: Wanderschuhe, wettergerechte Kleider, welche dreckig werden oder kaputt gehen dürfen, etwas zu trinken


 

OP 2017


Unsere ältesten Buebe- und Meitlipfadis traten vor einigen Wochen zur Prüfung zum Oberpfadi an. Am ersten Wochenende fanden die schriftlichen und praktischen Prüfungen statt. Sie mussten beispielsweise Karten lesen, Knöpfe vorzeigen und Samariterkenntnisse vorweisen.

Das zweite Wochenende startete mit einem zweistündigen Marsch durch den Schnee von Hütten auf den Gottschalkenberg. Dort stellten wir einen „Berliner“ auf, in dem wir übernachteten. Kalt war die Nacht in der Tat, doch am Morgen erwartete uns eine Überraschung: ein All you can eat-Frühstück im warmen Restaurant. Müde und zufrieden reisten wir zurück und erhielten Bescheid, dass alle bestanden haben!!

Fotos unter korps-uto.ch


 

CHLAUS-WEEKEND SMC


Kurz vor Jahresende bestritten die Pfadis ein letztes kleines Abenteuer: Da der echte Samichlaus sich dieses Jahr Ferien nahm, suchte die Samichlaus AG (SMC) nach einem geeigneten Ersatz und lud uns als Jury für das Casting ein. Die Kandidaten waren drei sehr berühmte bärtige Herren aus dem Film-, Buch- und Comicuniversum: Gandalf, Miraculix und Dumbledore. Schon am Freitagabend stellte sich heraus, dass Miraculix untauglich für den Job war und höchstens den Schmutzli spielen könnte. Dies gefiel dem gallischen Druiden überhaupt nicht, weshalb er sich in der Nacht mit einer Geiselnahme rächte. Natürlich konnten wir Pfadis ihn mit der Hilfe von Dumbledore überlisten und vertreiben. Am nächsten Tag nahmen uns die beiden verbliebenen Kandidaten in ihre Welt mit um uns von sich zu überzeugen, doch leider bekamen sie Heimweh und verliessen uns wieder. Glücklicherweise hatte der echte Chlaus seinen Flug verpasst und konnte trotzdem zu uns nach Wallisellen kommen.

Das Leitungsteam wünscht euch allen einen guten Rutsch und ein fröhliches 2017.


 

Neu: Fundchiste!

Hallo liebe Eltern, Pios, Pfadis, Wölflis und Biber

Für all diejenigen, die etwas verloren haben, gibt’s nun gute Neuigkeiten. Neu auf der Webseite der Pfadi Friesen findet ihr die „Fundchiste“. In der „Fundchiste“ könnt ihr eure vermissten oder  auch gefundenen Gegenstände melden.

Da dies sowohl für euch, wie auch für uns neu ist, würden wir uns über Rückmeldungen und allfällige Fehlermeldungen (hust, hust…) freuen. Dazu steht euch das Kontaktformular auf der Seite Kontakt (unter Info --> Kontakt) zur Verfügung.