Homescouting-Challenge 9, 23.05.2020


Liebe Pfadi Friesen

Vielen Dank an Meera und Wäschpi, Lego und Laguna, Puzzle und Garfield, Brin und Ragusa für eure tollen Tischdekorationen. Da würde man sich am liebsten gleich dazusetzen! :)

Da ihr auch das Rätsel richtig gelöst habt, hat uns Christian Och als Dank sein Geheimrezept überlassen. Hier findet ihr das Rezept für seine legendäre Tomatenbutter, die auch sehr gut zu selbstgemachten Grissini passt (Rezept hier). Eure Aufgabe für diese Woche lautet: Macht Christian Ochs Geheimrezept für eine Tomatenbutter nach und vielleicht sogar die knusprigen Grissini dazu und richtet es wie immer schön an. Nicht vergessen, Foto dann an dihei(at)pfadifriesen.ch schicken. Einem feinen, sommerlichen Apéro mit der Familie steht somit nichts mehr im Weg. Christian Och hat für uns die beiden Rezepte schon einmal zum Probieren zubereitet. Wir sind begeistert – wie schmeckt es euch?

PS: Wie angekündigt, wird es nächstes Wochenende ein kleines Ersatzprogramm anstelle des Pfi-Las geben. Genauere Infos werdet ihr diese Woche noch per Mail erhalten. Wir freuen uns sehr über eure Teilnahme und hoffen, euch möglichst bald auch wieder im realen Leben sehen zu können!

Homescouting-Challenge 8 - 16.05.2020


Liebe Pfadi Friesen

Vielen Dank für die feinen Rezepte eurer Spezialitäten und Lieblingsessen. Wer hätte nicht Lust auf knusprige Trockenpflaumen mit Speck ummantelt frisch aus dem Ofen? Und danach gleich eine goldig-gebrannte Crème nach Grossmutters Art oder saftige Karotten-Kokosnuss-Bananen-Cupcakes? Oder wie wäre es mit einer grossen Portion Pancakes zum Frühstück und dazu ein feines Rhabarberkompott mit Joghurt? Bald naht der Sommer und dann steht auch einem schwäbischen Träubleskuche mit Johannisbeeren nichts mehr im Weg…
Ihr seht, wir kommen richtig ins Schwärmen und auch Christian Och ist begeistert. Langsam aber sicher kommen seine Erinnerungen zurück und er freut sich sehr darauf, eure Rezepte zu testen, nun da er wieder arbeiten kann! Hier findet ihr die Rezepte auch noch als PDF.

Dank euch, weiss Christian nun auch wieder, welches seine Geheimzutat ist: TOMATENMARK. Doch leider hat er den Ort ebenfalls verschlüsselt, wo er diese normalerweise einkauft. Kannst du ihm helfen, die Koordinaten des Ortes herauszufinden? Hier findest du eine mittlere und hier eine einfachere Version des Rätsels.

Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, ist Christian ein Profi, was schön serviertes Essen anbelangt. Und dazu gehört natürlich auch eine angemessene Tischdekoration mit kunstvoll-gestalteten Servietten. Als Dank verrät er uns, wie er das macht: Servietten mit einem selbstgemachten Stempel verzieren und/oder die Servietten elegant falten, vielleicht ein Serviettenring – schon sind die Gäste hin und weg. Hier findet ihr eine Anleitung, wie ihr einen Kartoffelstempel macht. Anstatt einer Kartoffel könnt ihr auch einen Korken nehmen. Wir haben euch auch zwei Links herausgesucht, wie ihr Servietten beispielsweise falten könnt: https://youtu.be/X-Lb5Iqh6Z8; https://www.youtube.com/watch?v=I3eaHcis8k0. Und falls ihr noch einen Serviettenring basteln wollt, empfehlen wir euch WC-Rollen, Garn, Papier, Holz oder etwas aus der Natur als Materialien zu verwenden. Der Auftrag für diese Woche ist klar: Verziert Servietten, faltet sie schön und/oder bastelt einen Serviettenring und schickt uns ein Foto bis am Donnerstag an dihei(at)pfadifriesen.ch. Wieso nicht gleich eines der Rezepte ausprobieren, Servietten verzieren, Tisch schön herrichten und mit der ganzen Familie geniessen…

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!
Und vielleicht haben wir Glück und Christian verrät uns nächste Woche sein Geheimrezept.

PS: Leider haben die letzten Wochen nicht mehr so viele Kinder bei den Homescouting-Challenges mitgemacht. Sagt es also noch einmal allen euren Pfadigspänli in der Schule oder Nachbarschaft, damit auch sie ein wenig Pfadi zuhause erleben können.

Homescouting-Challenge 7, 09.05.2020


Liebe Pfadi Friesen

Ja, die Pfadi fehlt und wir alle vermissen sie. Die ohrenbetäubenden Besammlungssprüchli, die Pfadizvieris, das Zusammensitzen ums Feuer, das «Hügle», die Abenteuer und einfach auch das gemeinsame Erlebnis mit alten und neuen Freunden und Freundinnen. Auch wir im Leitungsteam vermissen Vieles und einige Leitungspersonen haben diese Woche sogar auch bei der Aufgabe mitgemacht.

Doch nun fertig in Erinnerungen geschwelgt, denn wir haben zu tun und zwar etwas, was wir Pfadis besonders gut können: Personen in Not helfen. Letzte Woche hat die Abteilungsleitung ein dringliches Mail erhalten und zwar von Christian Och. Normalerweise kocht er in einem schönen Restaurant im Zürcher Oberland mit idyllischem Gartensitzplatz. Nun konnte der gelernte Koch all seine Rezepte viele Wochen nicht in der Praxis umsetzen und jetzt – oh Schreck – alles vergessen. Um ihm zu helfen, lautet euer Auftrag diese Woche deshalb folgendermassen:
Bereitet etwas zum Essen zu und schreibt das Rezept genau auf, so dass es auch andere Leute verstehen (Biber z.B. mit Zeichnungen dazu). Vielleicht könnt ihr eine besonders feine Lasagne kochen? Kennt ein Geheimrezept für den saftigsten Obstsalat? Oder ihr habt ein einfaches Lieblingsessen, bei dem ihr euren Eltern immer in der Küche mithelft? Schickt uns euer aufgeschriebenes Rezept als Foto oder PDF.

Auch Christian Och hat eine Spezialität, die er besonders gut zubereiten kann. Damit jedoch niemand das Geheimrezept erfährt, hat er vor Jahren den Namen der geheimen Zutat seines Rezepts in einem Rätsel verschlüsselt. Könnt ihr ihm helfen, sein eigenes Rätsel wieder zu knacken? Hier findet ihr es.

Wir und Christian freuen uns auf viele feine Rezepte!

Homescouting-Challenge 6, 02.05.2020


Liebe Pfadi Friesen

Uns haben zahlreiche Haus- und Naturmandalas erreicht und wir waren sehr beeindruckt von der Schönheit und Kreativität eurer regelmässigen Muster!

Dank eurer Ideen konnten wir beim krummen Baum ein Mandala legen. Wir haben uns gleich in der Nähe versteckt und auf die Täterin gewartet. Dieses Mal waren wir noch besser vorbereitet, direkt zuzuschnappen. Wie das ablief, wer und was genau hinter dem ganzen Einbruch ins Jugi steckt, erfahrt ihr in diesem Video hier.

Eure Aufgabe diese Woche lautet passend zum Video: Schreibt/Zeichnet/Fotografiert/…, was ihr an der Pfadi vermisst und schickt uns bis am Donnerstag ein Bild davon an dihei(at)pfadifriesen.ch. Wir freuen uns!

Wir möchten uns bei euch allen ganz herzlich bedanken, die uns geholfen haben, diesen Fall zu lösen! Doch keine Angst: auch wenn der Pfadibetrieb weiterhin leider nicht normal durchgeführt werden kann, erwarten euch auch nächste Woche neue Homescouting-Challenges – ihr könnt gespannt sein. ????

HOMESCOUTING-CHALLENGE 5, 25.04.2020


Liebe Pfadi Friesen

Endlich ist es so weit: die Mega-Modeschau der Pfadi Friesen. Gestern Abend fand der Event im Jugi statt. Dank euren großartigen Flyern wurde der Anlass zum Erfolg. Oder zumindest fast… Hier haben wir all eure Kunstwerke an euren Haustüren zu einer Collage zusammengestellt.

 

Nun nimmt es euch sicher Wunder, ob wir die tatverdächtige Person mit dieser Falle erwischen und zur Rede stellen konnten: Es verlief alles nach Plan – wir haben im Jugi einen roten Teppich ausgelegt, alles schön für die Modeschau eingerichtet und einige von euch inspirierte Fallen aufgestellt. Da wir nicht wussten, ob der Dieb oder die Diebin gefährlich ist, haben wir nur überall Überwachsungskameras installiert und uns dann wieder nach Hause begeben. Um Mitternacht hat sich Chinchilla vorsichtig auf zum Jugi gemacht und – oh Schreck – die Täterin ist trotz unserer Fallen entkommen! Schnell rief sie Fuego an, um mit ihm zusammen die Überwachungskameras zu analysieren. Hier findest du die Videos. Nach Durchsicht aller Aufnahmen wussten sie, wer die Täterin war. Du auch? Doch leider war das nicht alles, was sie bei der Analyse bemerkten. Es war klar sichtbar, dass die Diebin erneut etwas mitgehen liess: unser wertvolles Kaleidoskop. Schnell wurde auch die Umgebung der Friesenbergstrasse 227 mit Taschenlampen abgesucht. Und siehe da – die Täterin hatte so dreckige Schuhe, dass sie auf ihrer Flucht Spuren hinterliess… Wenn du wissen willst, wo die Spuren hinführen, dann löse das Rätsel hier

Da es offensichtlich ist, dass die Diebin sich für schöne Muster interessiert (wie die in einem Kaleidoskop), haben wir uns überlegt, wie ihr uns helfen könnt, sie anzulocken. Dann schaffen wir es hoffentlich, sie in flagranti zu erwischen. Eure Aufgabe lautet folgendermassen: Legt mit Gegenständen aus eurer Wohnung oder aus dem Garten ein regelmässiges Haus-/Gartenmandala und schickt uns bis nächsten Donnerstag ein Foto davon an dihei(at)pfadifriesen.ch. Wir sind sicher: schon bald steht der Überführung der Täterin nichts mehr im Weg!